Heimatverein Immenstaad

Hier finden Sie einen Großteil der vom Heimatverein Immenstaad heraugegebenen Publikationen.

Viele der aufgeführten Artikel sind noch lieferbar. Wir senden sie Ihnen gerne zu oder beliefern Sie. Versandkosten hängen von der Bestellmenge ab. Büchersendungen sind nur möglich bis 1000 g.

Senden Sie uns eine E-Mail mit Ihrer Bestellung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir melden uns wegen der Versandkosten und der Bezahlung bei Ihnen.

Wir freuen uns, wenn wir Ihnen helfen können.

➤ Immenstaader Heimatblätter

➤ Familienbücher

➤ Sonstige Publikationen

 

Immenstaader Heimatblätter

perfect  Immenstaader Heimatblätter – Heft 1  |  1978  |  4,00 Euro (vergriffen)

Inhalt Heft 1

Grußwort Heinz Finkbeiner
Zum Geleit Dieter Hallmanns
Vorwort Wolfgang Trogus
Verzelle - lose und uffpasse Gespräche mit einem Fischer Hans Meichle
900 Jahre Immenstaad Wolfgang Trogus
Aus der alten Immenstaader Küche Hans Meichle
Die vorgeschichtliche Grabhügelgruppe bei Immenstaad Siegwalt Schiek
Eigenartige Brandspuren in den "Forstwiesen" Heide Budde, Erhard Schmidt
Immenstaader Bräuche von anno dazumal Hans Meichle
Das Geschlecht Rudolf von Hersberg Wolfgang Trogus
Vom starken Vinzenz Heide Budde
lmmenstaader Sagen Heide Budde
Schwörerhaus: Ansichten und Aufrisse Wolfgang Roth
Mein lieber Ignaz, Du aalde Dudderer Deitsche Wieber
Immenstaad auf den Landkarten Tibians Alexander Allwang
"Immenstaader Nachrichten" von anno dazumal Hans Meichle
Der Gartenzwerg - Eine Spottfigur des Barocks Wilhelm Knop

 


perfect  Immenstaader Heimatblätter – Heft 2  |  1978  |  4,00 Euro (vergriffen)

Inhalt Heft 2

Vorwort Wolfgang Trogus
Die Theatergesellschaft zu Imnmenstaad Hans Meichle
Zur Immenstaader Geschichte Wolfgang Trogus
Unser Weinbau in Vergangenheit und Gegenwart Wilhelm Röhrenbach
Geschichten vom Wein Heide Budde
Alte Immenstaader Geschlechter Ernst Bruttel
Immenstaad vor 30 Jahren Gerhard Jehle
s Wäsche vor fuchz`g Johr Rosa Schuler
Immenstaad auf einer Bodenseekarte von 1847 Alexander Allwang
Eine verhinderte Schiffstaufe  Xaver Vittel
Von Immenstaad nach Monaco Heide Budde
Das Brodmannsche Wappen Wolfgang Trogus

 


perfect  Immenstaader Heimatblätter – Heft 3  |  1979  |  4,00 Euro (vergriffen)

Inhalt Heft 3

Vorwort Wolfgang Trogus
Aus dem alten Immenstaad: Das Mosten hinter dem Haus Hans Meichle
Das Wackenschlagen in der Kiesgrube  
Die Schiffschaukei  
D’Bachstroaß s' Deitsche Wieber
Min Iiébé Xavere, Du aaldé Hoséloddérér!  
Aus den alten Schulvorstandsprotokollen zu Immenstaad Heide Budde
lmmenstaader G`schichte Alois Rebstein
Die Seegfröme vor 100 Jahren Gerhard Jehle
Die Seegfröme vor 150 Jahren Gerhard Jehle
Ansicht der Herrschaft lttendorf um 1660   Wolfgang Trogus
Der "Bodenseezeichner" August Brandmayer Alexander Allwang
Der Dichter Konrad von Helmsdorf Wolfgang Trogus
Die Maße und Gewichte vor 150 Jahren Gerhard Jehle
Steuemachlass für Weinbauern vor 150 Jahren  Gerhard Jehle
Der Pfahlmann Joseph V. v. Scheffel
Illustrationen Heft 1 und 2  

 


perfect  Immenstaader Heimatblätter – Heft 4  |  1980  |  4,00 Euro (vergriffen)

Inhalt Heft 4

Gescht und heit i iserm Dorf    Utta Hallmanns
Zur Erinnerung an die katholische Pfarrkirche  Wolfgang Trogus
Guete Sache zum Selbermache Elisabeth Hiß
Aus alten Schulvorstandsprotokollen Heide Budde
Das Bürgerrecht vor 150 Jahren Gerhard Jehle
Das ehemalige Mainauer Amtshaus Wolfgang Trogus
Ein Abtwappen des Klosters Ottobeuren Wolfgang Trogus
Drei heimatliche Kostbarkeiten im Rathaussaal Dieter Hallmanns
Dominikus Herberger, ein Bildhauer des Rokoko Wolfgang Trogus
Noch einmal: Immenstaad auf alten Landkarten Alexander Allwang
Nachwort Wolfgang Trogus

 


perfect  Immenstaader Heimatblätter – Heft 5  |  1981  |  4,00 Euro

Inhalt Heft 5

I de Schdube bi'me Tässle Kaffee Utta Hallmanns
Zur Baugeschichte von Schloß Hersberg  Karl Hofer
"... der Frau einen neuen Hut" Heide Budde
G'schwätz uff lmmeschtaaderisch H. und C. Zinsmaier
Der Herrengarten und seine Besitzer Wolfgang Trogus
Frühsommer am Bodensee Elisabeth Hiß
Ein altes Haus in Immenstaad Dieter Hallmanns
Hopfe zupfe, Schdiel dra lösse Rosa Schuler
Die Klarinette im Johannisbeerstrauch Emst Bruttel
Zur Erinnerung an die katholische Pfarrkirche Wolfgang Trogus
Benno von Kirchberg Georg Rapp
Nachlese zu Heft 4 Wolfgang Trogus
Nachwort Wolfgang Trogus

 


perfect  Immenstaader Heimatblätter – Heft 6  |  1982  |  4,00 Euro

Inhalt Heft 6

Grußwort des Ministerpräsidenten Lothar Späth
Grußwort des Regierungspräsidenten Dr. Max Gögler
Grußwort des Landrats Dr. Bernd Wiedmann
Grußwort des Bürgenneisters Heinz Finkbeiner
Die jüngste Entwicklung unserer Gemeinde Heinz Finkbeiner
Das neue Rathaus Wolfgang Roth
Der Altbürgemneister berichtet Eugen Wiedmaier
Im und ums Röthus num Utta Hallmanns
Die früheren Rathäuser in Immenstaad Wolfgang Trogus
Das Schrättle auf der Rathausrnauer Heide Budde
Dortmeister, Ratschreiber und Rechner   Liste der Gemeinderäte Gerhard Jehle
Immenstaader Lebensläufe Joshua Klindtworth, Ursula Schlude
Verzeichnis der Abbildungen  

 


perfect  Immenstaader Heimatblätter – Heft 7  |  1983  |  5,00 Euro

Inhalt Heft 7

De alt Schdäeg Utta Hallmanns
200 Jahre wiedervereinigtes Immenstaad Wolfgang Trogus
Warum die Bodenseegürtelbahn Immenstaad links liegen läßt
(Die Erbauung des Landestegs)
Heide Budde
Zucht und Ordnung am Landesteg Heide Budde
Die ersten Verordnungen für die Schiffslandestelle Gerhard Jehle
Postbeförderung und Postschiffahrl am Bodensee Gerhard Jehle
Anekdötchen aus dem Jahre 1901 Mathilde Dickreiter
Das Ende des Dritten Reiches in Kippenhausen Julius Auch
De Händsche Utta Hallmanns
Zur Geschichte der lmmenstaader Pfarrei Wolfgang Trogus
Nachruf auf Alexander Allwang Wolfgang Trogus
Nachwort Wolfgang Trogus
Erläuterung zu den Abbildungen  

 


perfect  Immenstaader Heimatblätter – Heft 8  |  1984  |  5,00 Euro

Inhalt Heft 8

Zur Erinnerung an August Rüsch Wolfgang Trogus
D'Gmeindrötswahl Utta Hallmanns
Vom Zapfenwirt zur Tafernwiitschaft "Schiff" Elfriede Hiller
Schiffswirts Anne verzellt Elfriede Hiller
Die Eigentümer des Schwörerhauses Gerhard Jehle
Wo mir no Kind gsi sind Anny Weißenberger
Mit löblichem Eifer und günstigem Erfolg Heide Budde
50 Jahre evangelischer Gottesdienst in Immenstaad Karl Conradi
Kurzbiographie Kurt Grabert  
Aus der Geschichte lmmenstaads und seiner Ortsteile Wolfgang Trogus
Ein Unfall im Jahre 1629 Wolfgang Trogus
Der gehorsame deutsche Untertan als Subjekt der Geschichte? Dieter Groh
Neuerscheinungen zur lmmenstaader Ortsgeschichte Wolfgang Trogus
Nachwort Wolfgang Trogus
Erläuterungen zu den Abbildungen  

 


perfect  Immenstaader Heimatblätter – Heft 9  |  1985  |  9,00 Euro

Inhalt Heft 9

Mein Leben Alois Rebstein
Berta Rebstein, die Seehof-Wirtin, erinnert sich Heide Budde
Max Ehinger Emil Nuber
Heinrich Georg Dikreiter (1865-1947) Oswald Burger
Familiengeschichtliches Heinrich Georg Dikreiter
Frühling, Summer, Herbscht und Winter Utta Hallmanns
Die Eigentümer des Hauses Seestraße West 14 Gerhard Jehle
Viel Kies und wenig Boden Heide Budde
Kirchberg am Obersee Hermann Schmid
Mundartgedichte Hanspeter Wieland
Abt Placldus Weltin von Petershausen Wolfgang Trogus
lmmenstaader Ortspläne aus dem 17.und 18. Jahrhundert Wolfgang Trogus
Die urgeschichtliche Uferrandsiedlung am Kippenhom in Immenstaad Dietrich Hakelberg, Thomas Rosinski
Nachwort Wolfgang Trogus
Nachweis der Abbildungen  

 


perfect  Immenstaader Heimatblätter – Heft 10  |  1986  |  6,00 Euro

Inhalt Heft 10

Edwin Gleichauf erzählt aus seinem Leben als Adlerwirt Berthold Meichle
Bäuerliche Verhältnisse in immenstaad vor dem 2. Weltkrieg Friedrich König
E Fetze-Ma Wolfgang Trogus
Die Flakstammbatterie Friedrichshafen in Immenstaad 1939 Friedrich Klein, Theo Wemer
Hersberg und die Wehrmachtfestungshaftanstalt Küstrin Markus Weßbecher
Hersberg während der Besatzungszeit Markus Weßbecher
Das Kriegsende in Immenstaad Johann Langenstein
Des machsch etz und sel duesch heit! Utta Hallmanns
Die "waffenfähige Mannschaft" 1823 Wolfgang Trogus
Instruction über die Führung der Gewährbücher Gerhard Jehle
Die Eigentümer des Hauses Hauptstraße 32 Gerhard Jehle
Der Mainauer Besitz in Immenstaad Wolfgang Trogus
Der Mainauer Hof in Immenstaad Wolfgang Trogus
Woher kommt der Name "Linzgau”? Gerhard Langkau
Spätmittelalterliche und frühneuzeitliche Bodenfunde aus der Pfarrkirche Dietrich Hakelberg
Von Hügelgräbern zum Heimatmuseum Heide Budde
Nachwort Wolfgang Trogus
Nachweis der Abbildungen  
Veröffentlichungen des Heimatvereins  

 


perfect  Immenstaader Heimatblätter – Heft 11  |  1988  |  8,00 Euro

Inhalt Heft 11

Grußwort des Bürgermeisters Heinz Finkbeiner
Grußwort des Ortsvorstehers Max Frank
Unser Heimatmuseum entsteht Dieter Hallmanns
Haus "Montfort": Überlegungen zur Baugeschichte Michael Goer
Bauaufnahme und Beurteilung der Bausubstanz des Hauses "Montfort" Günther Klauser
Der Umbau des Hauses "Montfort" in Kippenhausen Peter Mohr
"Gute Stammtische hatte ich" Maria Streit, die letzte Montfort-Wirtin,
erzählt von Heide Budde
Die Eigentümer des Hauses "Montfort" und ein wenig
"Wirtschaftsgeschichte" in Kippenhausen
Gerhard Jehle
Die Besitzer des Hauses "Montfort" im 18. Jahrhundert Wolfgang Trogus
Wenn durch Kippehuse gohsch Utta Hallmanns
Kippenhausen F. X. C. Staiger
Besitz des Stiftes St. Johann von Konstanz in Kippenhausen Konrad Beyerle
Geschichte des Dorfes Kippenhausen Wolfgang Trogus
Der 30jährige Krieg im Linzgau Rudolf Büttner
Das Haus Kirchberger Straße 5 D. und O. Weinbeer
Erinnerungen an die Dorfschule in Kippenhausen Leopold Hanssen
Kindheitserlebnis - anno 1944 im Krieg Helga Saupp
s Hopfebrocke - jo des war halt schä Helga Saupp
Erstkommuniontag - Wie’s frier bi is z' Kippehuse war! Helga Saupp
Mit der Hellebarde rund ums Dorf Heide Budde
Frenkenbach F. X. C. Staiger
Frenkenbach Erwin Bucher
Zur Geschichte von Frenkenbach Wolfgang Trogus
St. Oswald in Frenkenbach Josef Hecht
Gedichte Hanspeter Wieland
Aus dem Pfarrführer 1941 Leo Hofmann
Renovierung der Kirche 1877  
Liste der Pfarrer von Kippenhausen Wolfgang Trogus
Die Bürgermeister, Ratschreiber, Rechner und Gemeinderäte
in Kippenhausen
Gerhard Jehle
Nachwort Wolfgang Trogus
Nachweis der Abbildungen  

 


perfect  Immenstaader Heimatblätter – Heft 12  |  1989  |  8,00 Euro

Inhalt Heft 12

Geschichte der Baggergesellschaft Meichle und Mohr Helmut Meichle
Wo Immestaad no e Fischerdorf gsi isch Anny Welßenberger
Es kann spekuliert werden. Zur Vorgeschichte von Immenstaad Rolf Hiß
Ursprung des Namens "lmmenstaad" Rolf Hiß
"Vogelsang", eine Erklärung Rolf Hiß
Zu den Immenstaader Flumamen Wolfgang Trogus
Von Äbten, Räuberhöhlen und Schleichwegen Heide Budde
De Summer am See Utta Hallmanns
Der Familienname "Dickreiter" Wolfgang Trogus
Die Eigentümer des Hauses Seestraße Ost 15 Gerhard Jehle
Die Eigentümer des Hauses Seestraße Ost 18 Gerhard Jehle
Die Eigentümer des Hauses Seestraße West 18 Gerhard Jehle
Eine Karte des Linzgaus und Oberschwabens von 1798 Wolfgang Trogus
Der Kaufbrief von 1500 Wolfgang Trogus
Immenstaader Dorfordnung von 1674 Wolfgang Trogus
Unser Heimatmuseum entsteht Dieter Hallmanns
Nachwort Wolfgang Trogus
Erläuterungen zu den Abbildungen  
Nachweis der Abbildungen  

 


perfect  Immenstaader Heimatblätter – Heft 13  |  1990  |  9,00 Euro

Inhalt Heft 13

Kratzfestes Leinen und frivole Spitzen Heide Budde
Inventarisierung im Heimatmuseum Immenstaad Luitgard Lohr
Überlegungen zur Entwicklung einer Konzeption für das
Heimatmuseum Immenstaad
Luitgard Lohr
Die Porträts der Immenstaader Bürgermeister Rose Sommer-Leypold
Das Handwerk in früherer Zeit Rosina Veeser
Wie's früher war Harald Gmelin
Am Stammtisch Elfriede Mohr
Bi's Hundseppers Utta Hallmanns
Die Eigentümer des Hauses Hauptstraße 35 Gerhard Jehie
Die Eigentümer des Hauses Hauptstraße 33 Gerhard Jehie
Mine Katze... Utta Hallmanns
Lädinen-Segellastschiffe in Immenstaad Klasse 3a
Asse, vusse Rolf Hlß
Ordnung für die Anlandestelle in Immenstaad  
Fasnetszeitung 1928  
Vom Indoeuropäischen zu unseren Orts- und Flumamen Rolf Hiß
Verzeichnis und Erläuterung der lmmenstaader Flumamen Wolfgang Trogus
Die Fundmünzen der Pfarrkirche St. Jodokus in Immenstaad Ulrich Klein
Die Entwicklung der Immenstaader Dorfverfassung Wolfgang Trogus
Nachwort Wolfgang Trogus
Erläuterungen zu den Abbildungen  
Nachweis der Abbildungen  

 


perfect  Immenstaader Heimatblätter – Heft 14  |  1992  |  10,00 Euro

Inhalt Heft 14

Bergung eines mittelalterlichen Lastschiffs aus dem Bodensee J. Oexlel, H. Schlichtherle
Das Immenstaader Sagmaschiff Rolf Hiß
Dé Großvadder mit sim Enkele Helia Wiggenhauser
Vor 500 Jahren: Die Grafen von Montfort kaufen Immenstaad Wolfgang Trogus
Der Kobenbach Klassen 3 bis 5
De alte Dampfsteg Anny Weißenberger
Kriegsende am Bodensee Hedi Meßmer
Über ein Jahrzehnt bei der Zeppelin-Luftschiffahrt Manfred Bauer
W. Morgenstem, ein unbekannnter Maler Gerhard Langkau
Wein- und Ackerbau in Immenstaad am Ende des 18. Jahrhunderts I. Becher
S Morgés-Äéssé Helia Wiggenhauser
Der Weinbau im 19. Jahrhundert Luitgard Lohr
Die Bevölkerung im 19. Jahrhundert Luitgard Lohr
Heinrich Hansjakob und Immenstaad Rolf Hiß
Ein altes Feldkreuz Dieter Hallmanns
Erbauung der Lourdeskapelle in Kippenhausen M. Schmolze-
November am See Anny Weißenberger
900 Jahre Immenstaad. Eine kleine Ortsgeschichte Wolfgang Trogus
S' Niggérle uffém Kanébee Helia Wiggenhauser
War Immo ein Franke? Rolf Hiß
Welf IV. und seine Gemahlin Judith A. Dreher
Nachwort Wolfgang Trogus
Erläuterungen zu den Abbildungen  
Nachweis der Abbildungen  
Schriften des Heimatvereins  

 


perfect  Immenstaader Heimatblätter – Heft 15  |  1994  |  10,00 Euro

Inhalt Heft 15

Vorwort  
Mundart schriebe isch ganz schä diftisill Brigitte Kohler
Wenn alle näemes mitnand duend Helia Wiggenhauser
Gedanken zur 900-Jahrfeier Anny Weißenberger
lmmeschtaader Husnämme und Fritz Rück Anny Weißenberger
Eine Auswahl von Dialektwörtern Alemannisch Gerhard Langkau
S Flohlied Armella Dikreuter
Fasnet Brigitte Kohler
Immenstaader Narretei zwischen 1850 und 1972 Günter Martin
Abschied vom Adlersaal Anny Weißenberger
Oschtere l, ll, lll Brigitte Kohler
Heibet Dialäkthuuffe
Was hommer frier denn allewil do Utta Hallmanns
Erinnerungen von einem aus der Badezunft Zur Brunneneinweihung am
Landungssteg
Brigitte Kohler
Canto Immo
Gedanken am See Anneliese Müller
Einladung zum Mahl Hanspeter Wieland
Bappele Hintretier Hanspeter Wieland
Kleiner Bettler Hanspeter Wieland
Im Märzen Hanspeter Wieland
Entschuldigung Hanspeter Wieland
Zur Obschtkur kumm ge lmmeschtaad Utta Hallmanns
Alte Bureregle Johann Müller
Das Allgäu-Syndrom Gerhard Langkau
Am Kniebe Anneliese Müller
Vom Tobel Josefa Rebstein
Die Dulderin Pauline Heger
Gedanken beim Familientreffen Emilie Müller
Der Ersatzma Emilie Müller
Mariele los au, i rief dr a Utta Hallmanns
Entdeckungen beim Kruschtle Anneliese Müller
Der starke Vizens Elisabeth Hiß
Mein Immenstaad Anny Weißenberger
Erinnerung - es war einmal Emilie Müller
Abenddämmerung Emilie Müller
Philosophischer Dialog Brigitte Kohler
Mit Zeichnungen von Heide Budde, Gerda Ehinger, Dr. Wilhelm Schmidt,
Hildegard Wünnenberg sowie Vignetten von Gerhard Langkau.
 

 


perfect  Immenstaader Heimatblätter – Heft 16  |  1996  |  10,00 Euro

Inhalt Heft 16

Grußwort des Bürgermeisters Jürgen Beisswenger
Me kunnt so i d'Johr Utta Hallmanns
20 Jahre Heimatverein Wolfgang Trogus
Mitglieder des Heimatvereins  
Ziele des Heimatvereins  
Herbert Vogt, ein Romantiker des Expressionismus Gerhard Langkau
"Cats" uff allemannisch Brigitte Kohler
lmmeschdaader Sprich und Usdrik vu friehner Helmut Geßler
Ein Wappenstein von 1571 Wolfgang Trogus
s Kirchberger Wäldle Anneliese Müller
Zum Haus Mayer! Nothe/fer:  
Der Ottobeurer Torkel Wolfgang Trogus
Die Eigentümer des Hauses Hauptstr. 5 Gerhard Jehle
Zur Baugeschichte des Gebäudes Hauptstr. 5 Dr.-Ing. Stefan Uhl
Umbau des alten Torkelhauses Burkhard Daschmann
Uff em Hohberg Anneliese Müller
Krankenpflege und Geburtshilfe in Immenstaad Edeltraut Trogus
Wann ihre Zeit um war Heide Buddel, Rosina Veeser
Dätsch mer no... Utta Hallmanns
Das Seewerk in Immenstaad Manfred Bauer
Aus der Geschichte der Fischerei und meiner Familie Edith Dickreiter
De Schneema Utta Hallmanns
Zum Haus Michael König:  
Rettet das Haus Michael König Wolfgang Trogus
Die Eigentümer des Hauses Hauptstr. 24 Gerhard Jehle
Die Eigentümer des Hauses Hauptstr. 26 Gerhard Jehle
Das Gebäude Hauptstr.24I26 Dr.lng. Stefan Uhl
Altwiebersommer Anneliese Müller
Die Bevölkerungsentwicklung von 1612 bis 1820 Wolfgang Trogus
Vor 50 Jahren. Amtsblatt vom 25. Mai 1946  
Am Gartehag Anneliese Müller
Nachwort; Wolfgang Trogus
Erläuterungen zu den Abbildungen  
Nachweis der Abbildungen  
Veröffentlichungen des Heimatvereins 1978 - 1996  

 


perfect  Immenstaader Heimatblätter – Sonderheft  |  1998  |  Register zu Heft 1 bis 16 (vergriffen)


perfect  Immenstaader Heimatblätter – Heft 17  |  1998  |  10,00 Euro

Inhalt Heft 17

Zehn Jahre Heimatmuseum im Haus Montfort Wolfgang Trogus
Die Montfort - Galerie Gerhard Langkau
E Rätsel Brigitte Kohler
"Die rohesten Ausfälle gegen die deutschen Fürsten" Wolfgang Trogus
"Das tumultarische Benehmen" in Kippenhausen Wolfgang Trogus
Min Vorruheschtändler Utta Hallmanns
Zur Baugeschichte von Schloß Kirchberg Dr. Ulrich Knapp
Uff em lmmestaader Wochemarkt Brigitte Kohler
Neues Leben auf Schloß Kirchberg Rüdiger Diez
Der Maler F.X. Müller - Neun unbekannte Ansichten Wolfgang Trogus
Zwei barocke Predigten Wolfgang Trogus
Aus dem Erzählkreis Elisabeth Hiß
Wa brucht en Mensch Anneliese Müller
Lebe und lebe lo Anneliese Müller
s Metzgers Paula - ein lmmenstaader Original Helga Lauer
Aus dem Frühling des Lebens und von alten Tagen Heide Budde
Nachkommen des Johann Georg Heger Wolfgang Trogus
D Muettersproch Anny Weißenberger
s Fahrrad  Anny Weißenberger
Von Berlinchen nach Immenstaad Lotte Ahland
Von der Ostseeküste an den Bodenseestrand Maria Lehle, Karl Funk
Wahlbekanntmachung vom 11. Nov. 1948  
Die Eigentümer des Hauses Hauptstr.4 Gerhard Jehle
Zum Haus Hauptstr. 4 Josef Rauber
300 Jahre lang stand hier das Rathaus Wolfgang Trogus
Immeschdaader Wetter Anny Weißenberger
Speisezettel der Landwirthe zu Immenstaad 1883 Wilhelm Schäfer
Blick in den ,,Seeboten" vor 100 Jahren  
Aus schweren Tagen im Linzgau Bodensee-Rundschau  
Am Dampfsteg Anneliese Müller
Älteste Nachrichten zu Musik und Kirchenchor Wolfgang Trogus
Die St. Michaelskapelle Wolfgang Trogus
Der Adelsbrief für Johann Michael v. Brugger Wolfgang Trogus
Ahnenliste und Nachkommen Brugger Wolfgang Trogus
Ervverbungen des Heimatvereins Wolfgang Trogus
Grußwort des Bürgermeisters zur Jahreswende 1948/49  
Neue Veröffentlichungen zur Heimatkunde Wolfgang Trogus
Nachwort Wolfgang Trogus
Nachweis der Abbildungen  
Veröffentlichungen des Heimatvereins  

 


perfect  Immenstaader Heimatblätter – Heft 18  |  2001  |  12,50 Euro

Inhalt Heft 18

Die Gemeinde gratuliert Jürgen Beisswenger
25 Jahre Heimatverein Dieter Hallmanns
Vorstandsmitglieder des Heimatvereins 1976-2001  
Unseren Toten  
Der Heimatverein in Immenstaad, ein Vorreiter... Dr. Gert Zang
Gedanken zum 25jährigen Jubiläum Anny Weißenberger
Aus der Schatzkammer der St. Jodokus-Pfarrkirche Manfred Hermann
"... und rühren vieler Menschen Ohr" Kurt Kramer
Aus dem Leben eines Mesmers Josef Rauber, Brigitte Kohler
Gedanken zu den Festtagen 1945-1946 Johann Langenstein
Kreuze, Feldkreuze und Bildstöcke Dr. Walter Reinhard
Ecce Homo und Kruzifixe in Immenstaad Franz Josef Lay
Erinnerungen an Kurt Grabert Dieter Hallmanns
Zum 75. Geburtstag von Kurt Grabert Ilse Birzele
Zum Haus Michael/König:  
Das Haus Michael/König wird saniert Edmund Kammerer
Der Umbau des Hauses Michael Bruno Siegelin
23 Jahre danach Volker Caesar
Die früheren Besitzer des Hauses Michael/König Wolfgang Trogus
Vi/I zwänig Zit Utta Hallmanns
Die Kippenhauser Spatha Dr. Friedrich Klein
Fränkische Einflüsse im Frühmittelalter Wolfgang Trogus
Judith von Flandern Gerhard Langkau
200 Jahre Musikverein Wolfgang Trogus
Aus dem Donaueschinger Wochenblatt 1807  
Das Bürgerbuch von 1832 und das Häuserbuch Wolfgang Trogus
Die Hütekinder aus Tirol und Vorarlberg Helmut Geßler
Immenstaad als Weinort Johann Langenstein
Ferienzeit Anny Weißenberger
Immeschdaaderischs vu Gescht und Heit Helmut Geßler
Alte Immenstaader Hochzeitsbräuche Luise König, Brigitte Kohler
Erinnerungen eines Fischers Josef Einharti, Brigitte Kohler
Der Alefanz Günter Martin
Das große Eis und die Hennenschlitter Günter Martin
Diplomaten in Kirchberg 1945 [Zeitungsartikel 1945] J.C.M.  
"Thränen von Müttern geweint" Wolfgang Trogus
Lädine 1999 Herbert Rück
Erwerbungen des Heimatvereins Wolfgang Trogus
Neue Veröffentlichungen zur Heimatkunde Wolfgang Trogus
Nachwort Wolfgang Trogus
Veröffentlichungen des Heimatvereins 1977-2001  
Nachweis der Abbildungen  

 


perfect  Immenstaader Heimatblätter – Heft 19  |  2003  |  12,50 Euro

Inhalt Heft 19

Nachruf Gerhard Langkau  
Die Immenstaader Turmuhr Dieter Hallmanns
Johann Mannhardt, Leben und Werk Dieter Hallmanns
Die Deisendorfer und die Kippenhauser Turmuhr Dieter Hallmanns
Von der Badstube zum Aquastaad Gerhard JehIe, Jürgen Beisswenger
Die Landeplätze auf der Gemarkung Immenstaad Wolfgang Trogus
De Sammler Utta Hallmanns
Dorfalltag in der frühen Neuzeit Hans-Joachim Schuster
Alte Klöster - Neue Herren Wolfgang Trogus
Von Immenstaad nach Admont Wolfgang Trogus
Ohrfelgen vor 200 Jahren Elisabeth Rauber
Aus dem "Hausbuch für Joseph Rauber, 1865"  
Zehn Generationen Rauber in Immenstaad Wolfgang Trogus
Ahnenllste von Walter Rauber Wolfgang Trogus
Schloß Hersberg Markus Weßbecher
Jugendgeschichten Hubert Mayer, Utta Hallmanns
Die Renovierung des Kriegerdenkmals Dieter Hallmanns
De Watele Miller Günter Martin
Bomben auf Immenstaad 1944 Wolfgang Trogus
Zwischen den Zeiten Elfriede Hiller
Trotz Widrigkeiten der Kunst gelebt Franz Josef Lay
Der Lehrer und Maler Otto Holderied Gunthild Leischner
Bronzeköpfe in Kippenhausen Dieter Hallmanns
Der Kirchturm von St. Jodokus als Schatzkammer Reinhard Born
Das Leben des heiligen Jodokus Elisabeth Hiß
Konrad von Konstanz Günter Martin
Eine Hausversteigerung 1877 Freie Stimme
Status der Pfarreien Immenstaad u. Kippenhausen 1699 Wolfgang Trogus
Straßenbau 1878 F. J. Baer
Eisenbahnbau - Petition 1905  
Nachruf Georg Rogg +1877 Freie Stimme
Die Groß- und Kleine Welt Wolfgang Trogus
Abt Ivo Weltin von Waldsee Joseph Balluff, Wolfgang Trogus
Spurensuche - Die Römer am nördlichen Bodenseeufer Walter Reinhard
Topographie und Siedlungsgeschichte von Immenstaad Rolf Hiß
Lädinenmoritat Regine Klages
Kleine Geschichte Immenstaads Wolfgang Trogus
Ludwig Finckh, der Hohenstoffeln und Immenstaad Wolfgang Trogus
Eiwerbungen des Heimatvereins Wolfgang Trogus
Neue Veröffentlichungen zur Heimatkunde Wolfgang Trogus
Nachwort Wolfgang Trogus
Nachweis der Abbildungen  
Veröffentlichungen des Heimatvereins 1977-2003  

 


Familienbücher

Ortsfamilienbuch Immenstaad am Bodensee  |  1612 – 1920

Das Familienbuch Immenstaad ist Ende November 2007 erschienen. Es wurde vom Heimatverein Immenstaad herausgegeben und von Wolfgang Trogus und Dieter Hallmanns erstellt.

Es umfasst zwei Bände, mit insgesamt 1156 Seiten, gebunden, im Buchformat B5. 56 Seiten davon enthalten die Einführung und Ortsgeschichte. Besonders umfangreich ist der Bildteil, mit insgesamt etwa 240 Bildern. Darunter befinden sich 200 Familienfotos, meist in Großformat, aus der Zeit nach 1890 bis zum 2. Weltkrieg. Alle einheimischen Familien sind dabei. Darauf folgt der genealogische Teil mit über 800 Seiten, die Register und ein Anhang.

Das Buch enthält die ältesten und jüngeren Immenstaader Geschlechter von etwa 1600 bis 1920. Es wurde mit Hilfe des Programms GFAHNEN erstellt und hat die Nummer 126 in der Reihe Badischer Ortssippenbücher. In der Region ist es das erste.

Die Immenstaader katholischen Kirchenbücher beginnen im Jahr 1612. Während des 30jährigen Krieges und später bestehen einige Lücken. Die Einträge in den Kirchenbüchern dienten als Grundlage für das Familienbuch. Viele weitere Angaben aus anderen Quellen wurden eingearbeitet.

Der Hauptteil des Familienbuchs enthält alle Familien, also (Ehe-)Paare und ihre Kinder; auch Alleinstehende mit Kindern. Außerdem sind auch Einzelpersonen aufgelistet. Es sind fast 3050 Familien, und zusätzlich etwa 550 Einzelpersonen, mit insgesamt um 12000 Personen. Der verwandtschaftliche Zusammenhang zwischen den einzelnen Familien ist aus den Familiennummern zu erkennen.

Umfangreiche Register erschließen das Werk: alle Personen sind nach Familiennamen und zusätzlich nach Ehenamen verzeichnet. Ebenso sind alle vorkommenden Ortsnamen, Berufe und die zahlreichen Quellen in Registern aufgeführt.

Der Preis für beide Bände, die nur zusammen erhältlich sind, beträgt 78 Euro plus 6 Euro Versandkosten.

Familienbuch Immenstaad Band1     Familienbuch Immenstaad Band2

 


Ortsfamilienbuch Kippenhausen am Bodensee  |  1614 - 1920

Das Familienbuch Kippenhausen - ein Ortsteil von Immenstaad am Bodensee - ist Mitte Dezember 2010 erschienen. Es wurde vom Heimatverein Immenstaad herausgegeben und von Wolfgang Trogus und Dieter Hallmanns erstellt.

Es umfasst insgesamt 464 Seiten, gebunden, im Buchformat B5. 49 Seiten davon enthalten die Einführung und Ortsgeschichte. Umfangreich ist auch der Bildteil, mit über 50 Familienfotos, meist in Großformat, aus der Zeit nach 1890 bis zum 2. Weltkrieg. Fast alle einheimischen Familien sind dabei. Darauf folgt der genealogische Teil mit über 360 Seiten, Registern und dem Anhang.

Das Buch enthält die ältesten und jüngeren Kippenhauser Geschlechter von etwa 1600 bis 1920. Außerdem sind im Anhang die Familien aus dem Weiler Frenkenbach aufgeführt, soweit sie in den Kirchenbüchern von Kippenhausen und Immenstaad vorkommen.

Das Werk wurde mit Hilfe des Programms GFAHNEN erstellt und hat die Nummer 145 in der Reihe Badischer Ortssippenbücher. In der Region ist es nach Immenstaad das zweite Familienbuch und eine wichtige Ergänzung des Immenstaader Familienbuchs, das 2007 in gleicher Aufmachung erschien, denn es bestanden viele Heiratsverbindungen zwischen beiden Orten.

Die Kippenhauser katholischen Kirchenbücher beginnen im Jahr 1614. Während des 30jährigen Krieges und später bestehen einige Lücken. Die Einträge in den Kirchenbüchern dienen als Grundlage für das Familienbuch. Viele weitere Angaben aus anderen Quellen wurden eingearbeitet.

Der Hauptteil des Familienbuchs enthält alle Familien, also (Ehe-)Paare und ihre Kinder; auch Alleinstehende mit Kindern. Außerdem sind auch Einzelpersonen aufgelistet. Es sind fast 1100 Familien, und zusätzlich etwa 280 Einzelpersonen, mit insgesamt um 3600 Personen. Der verwandtschaftliche Zusammenhang zwischen den einzelnen Familien ist aus den Familiennummern zu erkennen.

Umfangreiche Register erschließen das Werk: alle Personen sind nach Familiennamen und zusätzlich nach Ehenamen verzeichnet. Ebenso sind alle vorkommenden Ortsnamen, Berufe und die zahlreichen Quellen in Registern aufgeführt.

Der Preis beträgt 48 Euro plus 6 Euro Versandkosten.

Familienbuch Kippenhausen

 


Sonstige Publikationen

perfect  Immenstaad - wie es früher einmal war  |  Bildband 1988  |  15,00 Euro

Einführung:

Als Immenstaad 1806 badisch wurde, war es ein mittelgroßes Weinbauerndorf mit etwa 670 Einwohnern und 126 Wohnhäusern. Aus seiner wechselvollen Geschichte waren damals noch viele herrschaftliche und bürgerliche Gebäude erhalten; ihr Bestand hat inzwischen stark gelitten. Dennoch ist trotz des hohen Neubau- und Modernisierungsdrucks manches Sehenswerte zu finden.

Neben Stichen des 19. Jahrhunderts zeigt unser Bildband Aufnahmen und Ansichtskarten etwa ab 1900 bis kurz nach dem 2. Weltkrieg. In dieser Zeit hat sich Immenstaad zu einem Ort gewandelt, dessen Bevölkerung heute mit 6500 Einwohnern ihren Unterhalt vor allem in der Industrie, am östlichen Ortsrand oder in Friedrichshafen, und im Fremdenverkehr findet. Der Nachbarort Kippenhausen und Schloß Kirchberg, die bis dahin zur Gemarkung Salem gehörten, wurden 1972 eingemeindet.

Vor 160 Jahren schrieb Franz Xaver Conrad Staiger in seiner Chronik über Meersburg und die umliegenden Ortschaften: Immenstaad ist ein ansehnlicher Marktflecken am See und an der Landstraße von Meersburg nach Friedrichshafen, gerade zwischen diesen beiden Städten...
Er hat 146 Wohnhäuser mit 160 Bürgern oder circa 680 katholischen Einwohnern, die sich von Feldbau, Reb-, Obst-, Weinbau, Viehzucht, Schiffahrt und einigen Gewerben ernähren...
Die Gewerbe sind: Glaser, Hufschmiede, Kupferschmiede, Maurer, Sailer, Sattler, Schneider, Schuster, Weber und Zimmerleute. Dazu kommen 2 Krämer mit Spezereiwarenhandlung (Anton Sailer und Anton Berger) und 1 Krämer mit Spezerei- und Ellenwarenhandlung (Thomas Hupfer, beim Hecht).
Wirtschaften sind fünf, nämlich der Adler gegen Ende des Fleckens beim Rathaus (Wirt: Sebastian Hafen), der Hecht am Anfang des Ortes (Wirt: Joseph Hund) und das Schiff an der Seegasse, Schiffslände und Schießstätte (Wirt: Anton Sailer), Speisewirtschaften haben Johann Dafinger und Friedrich König (Hirschen).
Handel wird getrieben mit Früchten, Wein, Holz und etwas Vieh (Tabak und Zuckerrüben wurden auch schon gepflanzt und verkauft, aber der Absatz war so gering gegen die Kosten, dass dieselben wieder aufgegeben wurden - und die früher sehr beträchtliche Schiffahrt sank durch das Entstehen der Dampfschiffe herab).
Brunnen sind ebenfalls fünf: zwei laufende an der Landstraße, ein laufender an der Dobelgasse (gegen Kippenhausen), ein laufender an der Seegasse und ein Schöpfbrunnen in der Happenweiler-Gasse...
Der beste Wein wächst in den Gewannen: Herschberg, Höchberg und Hörengarten. Die zwei Jahrmärkte sind: am 1. Mai und dem letzten Montag im Oktober...
Der Boden ist meist eben und enthält nach Süden größtenteils Sand und Kies, gegen Norden leichten und schweren Lett. Gepflanzt wird hauptsächlich Frucht, Roggen, Einkorn, Gerste und Hafer. Das Klima ist gesund.

Bereits seit den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts, insbesondere aber nach den Mißernten von 1879 bis 1889, stellte man vom Wein auf Hopfen- und Obstbau um; sie brachten dem Ort bald eine bessere wirtschaftliche Grundlage.
Statt 40 ha in Immenstaad (1904) gab es 1927 nur noch 5 ha Rebfläche, und erst nach einem weiteren Tiefpunkt um 1960 (unter 1 ha) nimmt die Rebfläche heute wieder zu (35 ha, einschl. Kippenhausen), während der Hopfenanbau auf der Gemarkung inzwischen wieder völlig zurückgegangen ist.
Die Dampfschiffahrt auf dem Bodensee begann von Württemberg aus im Jahre 1824. Immenstaad erhielt 1856 die Genehmigung, Post und auch Passagiere mittels Kahn - vom Kippenhorn aus - auf die Dampfschiffe zu liefern bzw. von ihnen abzuholen. Die eigentliche Landestelle lag von alters her an der Dorfbachmündung. Nach langem Bemühen wurde 1875 dort ein kleiner Schutzhafen, der heutige Hafen des Yachtclubs, und der Landesteg gebaut. Mit 150 m ist er der längste am deutschen Bodenseeufer. Diese Lände setzt einen besonderen Akzent in die Immenstaader Bucht.
Um die Jahrhundertwende wurde die Bodenseegürtelbahn gebaut. Dabei gab es, wie heute bei Straßen oder Autobahnen, ein hartes Ringen um die Streckenführung. Meersburg, Hagnau und Immenstaad gelang es gegen den Widerstand von Überlingen und Salem nicht, die Linie direkt am See durchzusetzen. Deshalb fährt die Bahn ab Uhldingen im weiten Bogen landeinwärts und erreicht erst wieder bei Fischbach den See. In unserer und den Nachbargemeinden befürchtete man, dadurch vom Segen der Industrie und des Verkehrs abgeschnitten zu sein. Heute hat man den Schmerz überwunden und freut sich an dem Uferstück Immenstaad- Hagnau-Meersburg-Uhldingen, welches die Bahn nicht durchschneidet.
Es ist nicht verwunderlich, daß schon vor der Inflation und erst recht danach Feriengäste hierherkamen. Gerühmt wird die Gastfreundschaft und die Aufmerksamkeit, jeden gut zu bedienen. - Immenstaad, das fröhliche Feriendorf am Herzen des Bodensees - wurde für viele Menschen, die noch zur Erholung in Ferien fahren, Inbegriff der Sommerseligkeit.

Wir haben, soweit sinnvoll, die alten Hausnamen mit aufgenommen. Sie wurden früher nach den Namen, oft auch nur Vornamen ihrer Besitzer, deren Berufen oder auch nach der Lage der Häuser benannt und dienten bei der Häufigkeit der gleichen Familiennamen zur Unterscheidung. Viele Vorlagen zu diesem Bildband wurden uns freundlicherweise von ihren Eigentümern zur Reproduktion überlassen. Ihnen und allen, die uns sonst mit Bat und Tat beigestanden haben, sei an dieser Stelle herzlich gedankt!
Der Heimatverein Immenstaad würde sich über jede weitere Karte und jedes Foto freuen, die seine Sammlung ergänzen!

Juni 1988: Dieter und Utta Hallmanns, Wolfgang Trogus, Heide Budde

 


perfect  Immenstaad - Geschichte einer Seegemeinde  |  1995  |  19,50 Euro (vergriffen)

Herausgegeben von Eveline Schulz, Elmar L. Kuhn und Wolfgang Trogus im Auftrag der Gemeinde Immenstaad 1995  |  ISBN 3797703139

Anlass für dieses Buch ist die 900-Jahr-Feier der Gemeinde Immenstaad, deren Geschichte 1094 mit einer Schenkung an das Kloster Weingarten begann. Koordiniert vom Kreisarchiv Bodenseekreis erforschten 30 Autorinnen und Autoren zentrale Stationen der Ortsgeschichte vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Ihre Ergebnisse sind in diesem Werk zusammengefasst, mit dem jetzt erstmals eine zusammenhängende historische Darstellung der Geschichte Immenstaads vorliegt. Ergänzende Beiträge widmen sich darüber hinaus noch vielen weiteren interessanten Themen.

Inhalt

Geleitwort Jürgen Beisswenger
Annäherungen an eine Seeheimat Hanspeter Wieland
Landschaft und Natur Friedrich Beran
Archäologische Funde von der Steinzeit bis zur Merowingerzeit Helmut Schlichtherle
Ein Dorf tritt ins Licht der Geschichte - Immenstaad im Mittelalter Casimir Bumiller
Dorfalltag und Gemeindeverfassung in der frühen Neuzeit Hans-Joachim Schuster / Roland Heinisch
Wein- und Ackerbau im 18. Jahrhundert Inge Becher
"Und doch lebte man, wie es sich auf dem Lande geziemt" Das 19. Jahrhundert Hildegard Bibby
"Aus Mangel an Verdienst" Die Auswanderungen und ihre Ursachen Barbara Waibel
"In gemäßigt modernem Fortschritt" Die Entwicklung der Gemeinde zwischen 1890 und 1929 Gert Zang
Nationalsozialismus und demokratischer Neubeginn Michael E. Holzmann
"Doch schwand allmählich auch der Bauernstolz" - Immenstaad nach dem Zweiten Weltkrieg Walter Knittel
Dornier - Der Technologiekonzern am Seeufer Elmar L. Kuhn
"Am Herzen des Bodensees" - Die Entwicklung des Fremdenverkehrs Eveline Schulz
Verkehrsgünstig am Seeufer gelegen - Die Verkehrsanbindung im 19. und 20. Jahrhundert Nikolaus Niederich
Die Gemeinde heute Heinz Finkbeiner
"Die Bautätigkeit ist in den letzten Jahren rege gewesen" - Siedlung und Bauen in den vergangenen 200 Jahren Petra Sachs-Gleich
Kirchen und Schlösser Ulrich Knapp
Dominikus Hermenegild Herberger - Das Leben eines Hofbildhauers in Immenstaad Doris Blübaum
Vom "farbigen Glanz der Dinge" Das malerische Werk Rose Sommer-Leypolds Eva Moser
 Aus meinem Leben Rose Sommer-Leypold
Zur Geschichte der katholischen Pfarrei St. Jodokus Wolfgang Trogus
Die Evangelische Kirchengemeinde Richard Gertis
"Die meisten Unterobrigkeiten kümmern sich ganz und gar nicht um das Schulwesen" - Schulgeschichte Heide Budde
Helmsdorf im Mittelalter Roland Heinisch
Helmsdorf vom 15. bis 20. Jahrhundert Wolfgang Trogus
Schloss Hersberg - Vom Rittergut zur Bildungsstätte Martin Zürn
Schloss Kirchberg Harald Rainer Derschka
Kippenhausen und Frenkenbach Tobias Kies
Die Theatergesellschaft Katja Franke
 Vereine und Verbände Gerhard Langkau
 Liste der Ammänner Wolfgang Trogus
Bürgermeister in Immenstaad Bürgermeister und Ortsvorsteher in Kippenhausen Gerhard Jehle
 Ausgewählte Literatur Wolfgang Trogus
Abkürzungen  
Bildnachweis  
Register der Orts- und Personennamen  
Autoren  

 


perfect  Festschrift - 850 Jahre Kippenhausen  |  1158 - 2008  |  19,50 Euro

Herausgegeben in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Immenstaad 2008

Redaktion und Layout: Dieter Hallmanns, Wolfgang Trogus

Inhalt

Programm für das Festjahr  
Grußwort des Bürgermeisters Jürgen Beisswenger
Grußwort des Ortsvorstehers Max Frank
Die erste Erwähnung 1158 Wolfgang Trogus
Das Wappen von Kippenhausen Herbert Vogel
Was isch z' Kippehuse los? Utta Hallmanns
Das Gold- und Silberdorf Leopold Hanssen
Geschichte des Dorfes Kippenhausen Wolfgang Trogus
Die Kippenhauser Spatha Dr. Friedrich Klein
Fränkische Einflüsse im Frühmittelalter Wolfgang Trogus
Kippenhausen und Frenkenbach Tobias Kies
Die Kirche St. Mariä Himmelfahrt Ulrich Knapp
...und rühren vieler Menschen Ohr Kurt Kramer
Aus dem Kirchenschatz  
Verlosung der Kirchenstühle Wolfgang Trogus
Das Pfarrurbar von 1712 Wolfgang Trogus
300 Jahre Herz-Jesu-Fest Wolfgang Trogus
Die Kirche St. Oswald in Frenkenbach Ulrich Knapp
Die Glocken von St. Oswald Kurt Kramer
Zur Geschichte von Frenkenbach Wolfgang Trogus
Das tumultuarische Benehmen 1850 Wolfgang Trogus
Das Ende des Dritten Reiches Julius Auch
Kriegsopfer Wolfgang Trogus
Schloß Hersberg  
Vom Rittergut zur Bildungsstätte Martin Zürn
Kippenhausen und der Hersberg Sepp Frank
Die Hersberg-Musikanten Martin Frank
Schloß Kirchberg Harald Derschka
Die Kippenhauser Kirchturmuhr Dieter Hallmanns
Erinnerungen an die Dorfschule Leopold Hanssen
Kindheitserlebnisse - anno 1944 im Krieg Helga Saupp
s Hopfebrocke - jo des war halt schä Helga Saupp
Erstkommuniontag - wie´s frier bi is z´Kippehuse war Helga Saupp
Mit der Hellebarde rund ums Dorf Heide Budde
Das Leben in Kippenhausen wie es früher war Max Frank
Das Heimatmuseum Wolfgang Trogus
Alte Straßennamen und älteste Gebäude Dieter Hallmanns, Wolfgang Trogus
Gestem und heute in Weinbau Klaus Siebenhaller
Geschichte des Obstbaus am Bodensee Erich Röhrenbach
Das Handwerk in Kippenhausen Hubert Röhrenbach
Kippenhausen und die Verwaltungsreform Leopold Hanssen
Kippenhausen in den letzten Jahrzehnten Jürgen Beisswenger
Anekdoten  
Gemeinde- und Ortschaftsrat  
1959 wurden drei Häuser angezündet  
Das Puppenmuseum Gisela Weber
Die Kippenhauser Vereine  
Kippenhauser Betriebe  
Abbildungen, Literatur, Danksagung  

 


perfect   Geschichte(n) der Landwirtschaft in Immenstaad  |  2016  |  5,00 Euro

DVD, herausgegeben vom Heimatverein 2016

Ein Film von Annalena Hieber

Unser Abend - Geschichte(n) der Landwirtschaft in Immenstaad - im Winzerkeller am 18. November 2016 mit fünf Immenstaader Landwirtschaftsexperten sowie Ingrid Koch und Günther Bretzel wurde von Annalena Hieber im Film festgehalten. Sie hat den Film außerdem geschickt mit historischen Bildern der Landwirtschaft aus Immenstaad hinterlegt und angereichert.

 


perfect  Seelig am See  |  Bildband 2019  |  19,00 Euro

Herausgegeben von der Gemeinde Immenstaad 2019  |  ISBN 9783000641794

Der Heimatverein zeichnet sich für die Texte in diesem außergewöhnlichen Bildband verantwortlich. Das Buch gibt es in der Touristinfo Immenstaad.

Kontakt

Heimatverein Immenstaad e.V.
Thomas Schmidt (1. Vorsitzender)
Hersbergweg 1
88090 Immenstaad
0 75 45 / 60 12
mail@heimatverein-immenstaad.de

Nächste Termine

Keine Termine