Heimatverein Immenstaad

    Am Freitag, den 08. April 2022 hat der Heimatverein zu seiner jährlichen Mitgliederversammlung im Gasthaus Krone eingeladen. Vorsitzender Thomas Schmidt konnte mehr als 50 Gäste begrüßen. Sehr erfreut zeigte er sich über das Interesse der jüngeren Mitglieder an unserem Traditionsverein.

    Der Bildervortrag von Peter Daniel „B31, die Planungsvarianten der 50er Jahre“ überraschte doch den einen oder anderen. Die B31-Umgehung zu bauen war vor bald 70 Jahren ein ähnlich schwieriges Unterfangen wie jetzt. Die Lösung für Immenstaad eine Umgehung zu bauen war und ist bis heute für die Gemeinde die richtige Entscheidung, was Peter Daniel zu dem Fazit brachte, dass wir mutige und weitreichende Entscheidungen im Blick haben sollten.

    In seinem Jahresrückblick berichtete Thomas Schmidt in einer launigen, aber auch sehr beeindruckenden Weise über die Ereignisse, Begebenheiten und Veranstaltungen des vergangenen Jahres. Einige der Veranstaltungen fanden in Präsens statt, so wie der 60. Geburtstag des Hennenbrunnens, den der Heimatverein in Kooperation mit dem Narrenverein gebührend gefeiert hat, die Jazz-Night unter freiem Himmel, die Führungen von Karl Eckle zu Immenstaader Kleindenkmälern am Tag des offenen Denkmals und als krönenden Abschluss im Herbst der Themen-Familientag „Immenstaader Wald, Holz & Jagdgeschichte(n)“.

    Auch hinter den Kulissen waren die Vorstandsmitglieder und Beiräte sehr aktiv, als es darum ging, die verschiedenen Lagerräume und Archive zu sortieren. Die vereinseigene Gemäldesammlung wurde katalogisiert und fachgerecht gelagert.

    Zu Pfingsten 2021 brachte der Verein seine neue Homepage an die Öffentlichkeit, die bislang von Oliver Hund eingepflegt wird.

    Thomas Schmidt berichtete auch über die Erhaltung und Wartung der Turmuhr und bedankte sich bei Günther Dressler und Reinhard König für ihren Einsatz.

    Zum Abschluss gab er den anwesenden Mitgliedern noch eine kleine Vorschau auf die Planungen in diesem Jahr. Als nächstes größeres Vorhaben planen wir, in Zusammenarbeit mit der Gemeinde, die Renovierung der Fischerhütte von Edith Dickreiter am Kniebach. Weitere Höhepunkte in diesem Jahr sind das Fescht am Steg, das im Juli stattfindet, die Jazz-Night und zum Jahresabschluss der Immenstaader Themenabend.

    Nach dem sehr ausführlichen Vortrag von Thomas Schmidt berichtete die Schriftführerin Bettina Rebstein über die insgesamt 11 Sitzungen von Vorstand und Beirat, den Veranstaltungen 2021 und der Teilnahme an den NüdZ-Terminen. NüdZ (den Nachbarn über den Zaun geschaut) ist ein Verbund der Museen rund um den Bodensee. Die Mitglieder werden eingeladen, Museen rund um den Bodensee zu besichtigen.

    In ihrem Bericht als Schatzmeisterin erläuterte Martina Harder die aktuelle finanzielle Situation des Vereins und berichtete über den erfreulichen Anstieg der Mitgliederzahlen. Die beiden Kassenprüfer Otto Riegger und Harald Bensch bescheinigten ihr eine einwandfreie Kassenführung.

    Dr. Alois Rauber übernahm im Anschluss die Entlastung der Vorstandschaft und die Neu-, bzw. Wiederwahlen. Die Vorstandschaft wurde von der Versammlung einstimmig entlastet.

    Zur Wahl standen der 1. Vorsitzende Thomas Schmidt, die 2. Vorsitzende Helga Bauer, sowie die Schatzmeisterin Martina Harder. Alle drei stellten sich zur Wiederwahl und wurden einstimmig in ihrem Amt bestätigt.

    Die vier Beisitzer Dieter Schandelmeier, Peter Daniel, Heide Budde und Johannes Henne stellten sich zur Wiederwahl. Auch hier war die Abstimmung einstimmig. Alle nahmen die Wahl gerne an.

    Die beiden Kassenprüfer Otto Riegger und Harald Bensch wurden ein weiteres Mal in Ihrem Amt bestätigt.

    In seinem Grußwort fand Bürgermeister Johannes Henne sehr lobende Worte für die Lebendigkeit und das Engagement des Heimatvereins. Er unterstrich die Vielseitigkeit der Aufgaben, die sich der Verein gestellt hat und seine Bedeutung für das Zusammenleben in unserer Gemeinde.

    Zum Schluss bedankte sich Thomas Schmidt bei der gesamten Vorstandschaft und auch bei seiner Frau Renate, die ihn in seiner Arbeit immer unterstützt. Auch Helga Bauer fand anerkennende Worte des Dankes für Thomas Schmidt und überreichte im Namen von allen ein Präsent.

    Für unser leibliches Wohl an dem Abend sorgte die Familie Bleicher-Langenstein mit ihrem Team. Dafür herzlichen Dank!

    Es war schön, dass wir uns nach so langer Zeit, geprägt von Lock-Down und Pandemie, wieder treffen konnten und eine Mitgliederversammlung abhalten konnten, wie wir es gewohnt waren. Hoffen und wünschen wir, dass es so bleibt.

    Ihr/Euer Heimatverein

    2022 JHV

    Immenstaad

    1094

    Erstmalige Nennung

    Traditionencodex des Klosters Weingarten


    Es heißt darin, dass Herzog Welf IV. bereits vor 1094 dem Kloster ein Gut in Immenstaad geschenkt hatte. Es handelt sich um den späteren Weingartner Hof an der Seestraße West.

    1331

    Urkundliche Nennung

    Immenstaad


    Es erfolgt die erste direkte urkundliche Nennung des Ortes.

    1994

    900 Jahre

    Immenstaad


    Im Jahr 1994 feierte Immenstaad das 900-jährige Jubiläum.

    2019

    925 Jahre

    Immenstaad


    Wappen von Immenstaad

    Wappen Immenstaad

    Der Wolkenbord im Wappen erinnert an die Fürstenberger, die zwischen dem 15. und 18. Jahrhundert neben anderen Obrigkeiten die Herrschaft über Immenstaad ausübten.

    Mit Muschel, Krone und Pilgerstäben im Wappen wird auf den heiligen Jodok, den Schutzpatron der Pfarrkirche, hingewiesen. Bereits ein Gemeindesiegel aus dem Jahre 1583 zeigt den hl. Jodok mit einer Krone zu seinen Füßen.


    Wappen von Kippenhausen

    Wappen Kippenhausen

    In Silber über einem grünen Schildfuß zwei grüne Weinstöcke mit blauen Trauben behangen. Die Weinstöcke werden von schwarzen Rebstöcken gehalten. Die Schildfigur mit den Weinstöcken nimmt Bezug auf den Weinbau, der in früheren Jahrhunderten in der Gemeinde hauptsächlich betrieben wurde.

    Kontakt

    Heimatverein Immenstaad e.V.
    Thomas Schmidt (1. Vorsitzender)
    Hersbergweg 1
    88090 Immenstaad
    0 75 45 / 60 12
    mail@heimatverein-immenstaad.de

    Nächste Termine

    Mittwoch, 26. Oktober 2022
    Bildervortrag Peter Daniel
    Freitag, 18. November 2022
    Themenabend