Heimatverein Immenstaad

    Bei den Themenabenden geht es auf unterhaltsame Art immer um Berufszweige, die in Immenstaad vertreten sind oder waren. In einer geselligen Podiumsdiskussion erzählen Zeitzeugen oder Menschen, die noch in diesen Berufen arbeiten, von ihren Erlebnissen und Erfahrungen. Nicht selten sind auch lustige Anekdoten mit dabei.

    Aufgrund der derzeitigen Situation ist es uns auch in diesem Jahr nicht möglich, unseren beliebten Themenabend im Winzerkär anzubieten. Was liegt dann näher, als Veranstaltungen ins Freie zu legen?

    Für die Immenstaader Bevölkerung spielt und spielte der Wald schon seit jeher eine wichtige Rolle. Ein Großteil der Waldfläche ist in Privatbesitz, was mit viel Arbeit verbunden ist. Auch Jagdwirtschaft wird bei uns schon lange betrieben. Für den sicheren Wildbestand ist sie ebenso wichtig wie der respektvolle Umgang. Dazu braucht es interessierte und vor allem versierte Menschen, die sich dem Wald und seinen Bewohnern eng verbunden fühlen. Zwei Menschen mit dieser Leidenschaft haben wir in Thomas Birkhofer und Alexander Endres gefunden.

    Was haben wir für diesen Tag geplant?
    Nach einem musikalischen Auftakt und einer sicherlich sehr spannenden Gesprächsrunde „uf em Bruggewage“ mit einigen Immenstaadern, die Erfahrung in der Wald und Forstwirtschaft haben, bieten wir jeweils zwei parallele etwa einstündige Führungen zum Thema Wald, Forst und Jagd an.
    Für Ihr leibliches Wohl sorgt das Team um Mario Enchelmaier mit einer „wilden Küche“.
    Das Rahmenprogramm bietet spannende und informative Unterhaltung für Kinder und Erwachsene rund um die Waldarbeit früher und heute.
    Wir freuen uns schon jetzt auf Sie!

    Wie kann ich am Thementag mit meiner Familie teilnehmen?
    Wir haben kleine Pakete geschnürt, um diesen Tag gut vorbereiten zu können. Für einen Unkostenbeitrag von 5,00 € pro Erwachsener sind Sie dabei! Kinder sind frei. Am Montag, den 15. November 2021 beginnt der Kartenvorverkauf zu den üblichen Öffnungszeiten in der Tourist Information hier im Immenstaader Rathaus.

    Ein Paket besteht aus:

    • Ein Getränk
    • Musikalische Unterhaltung
    • Teilnahme an der Podiumsdiskussion
    • Führungen mit Thomas Birkhofer und Alexander Endres
    • Für Essen und jedes weitere Getränk verlangen wir einen kleinen Unkostenbeitrag

    Vor Ort greift die 2G–Regelung und die Kontaktnachverfolgung über Luca-App oder schriftlich.

    Was ist noch wichtig?
    Es gibt meistens kein schlechtes Wetter, nur die falsche Kleidung! Also die warme Kleider und sicheres Schuhwerk auspacken und dann los zum Kletterpark! Aber manchmal gibt es trotz aller guten Vorsätze Widrigkeiten, die eine Absage nötig machen. Eine davon wäre starker Wind, so dass ein Gang durch den Wald gefährlich werden könnte. Dann bitten wir um Verständnis, wenn wir das Fest ganz kurzfristig absagen müssen.

    Wir hoffen jedoch, das wird nicht der Fall sein und freuen uns auf einen unterhaltsamen und erlebnisreichen Tag mit Ihnen Ihrer Familie und Freunden!

    Ihr Heimatverein Immenstaad

    Immenstaad

    1094

    Erstmalige Nennung

    Traditionencodex des Klosters Weingarten


    Es heißt darin, dass Herzog Welf IV. bereits vor 1094 dem Kloster ein Gut in Immenstaad geschenkt hatte. Es handelt sich um den späteren Weingartner Hof an der Seestraße West.

    1331

    Urkundliche Nennung

    Immenstaad


    Es erfolgt die erste direkte urkundliche Nennung des Ortes.

    1994

    900 Jahre

    Immenstaad


    Im Jahr 1994 feierte Immenstaad das 900-jährige Jubiläum.

    2019

    925 Jahre

    Immenstaad


    Wappen von Immenstaad

    Wappen Immenstaad

    Der Wolkenbord im Wappen erinnert an die Fürstenberger, die zwischen dem 15. und 18. Jahrhundert neben anderen Obrigkeiten die Herrschaft über Immenstaad ausübten.

    Mit Muschel, Krone und Pilgerstäben im Wappen wird auf den heiligen Jodok, den Schutzpatron der Pfarrkirche, hingewiesen. Bereits ein Gemeindesiegel aus dem Jahre 1583 zeigt den hl. Jodok mit einer Krone zu seinen Füßen.


    Wappen von Kippenhausen

    Wappen Kippenhausen

    In Silber über einem grünen Schildfuß zwei grüne Weinstöcke mit blauen Trauben behangen. Die Weinstöcke werden von schwarzen Rebstöcken gehalten. Die Schildfigur mit den Weinstöcken nimmt Bezug auf den Weinbau, der in früheren Jahrhunderten in der Gemeinde hauptsächlich betrieben wurde.

    Kontakt

    Heimatverein Immenstaad e.V.
    Thomas Schmidt (1. Vorsitzender)
    Hersbergweg 1
    88090 Immenstaad
    0 75 45 / 60 12
    mail@heimatverein-immenstaad.de

    Nächste Termine

    Keine Termine